Optimale Grundrissorganisation und präzise Ausblicke –
Ein feiner, frischer und funktionaler Baukörper

Neubau Wohnhaus, Thalwil (2014 – 2016)
Gewünscht war ein pflegeleichtes und wirtschaftliches Wohnhaus für eine Familie mit zwei Kindern. Dieses sollte gleichwertige Schlafzimmer, eine minimale Erschliessungsfläche und attraktive Ausblicke auf den See und in den Wald aufweisen. Es entstand ein in die Höhe gebautes, viergeschossiges Volumen, das im Grundriss praktisch quadratisch erscheint und ausgeprägte Eckfenster zeigt. Die Fassade sollte die Funktion der inneren Räume nach aussen zum Ausdruck bringen. Diesen Massnahmen entsprach die grundrissliche Typologie des Windrades. Die zentral angeordnete, einläufige Treppe mit Zugseilen als Brüstung wurde zum gestalterischen Element. Der Sockel mit dunkler aubergine farbener Zackung verbindet die Etagen miteinander.

Standort
Lärchenstrasse 5, 8800 Thalwil

Bauherr
Privat

Kennzahlen
Nettogeschossfläche: 208 m²
Bauvolumen SIA 416: 1‘130 m³

Leistungen
Projekt, Ausschreibungs- und Ausführungsplanung, gestalterische Leitung